MEDITATION MIT GEGENÜBER

soul space
soul space – Meditation mit Gegenüber

WIE GEHT DAS?

Wie können wir in diesen besonderen Zeiten geistlich miteinander verbunden bleiben?
Die Wege nach draußen sind weiterhin begrenzt, aber die Wege nach innen bleiben offen!

Wir laden dich ein zu einem spirituellen Format mit Begegnung im digitalen Raum. Zu soul space – einer “Meditation mit Gegenüber”, zu zweit und in der Gruppe.

Wo?

Die „Meditation mit Gegenüber“ findet über Zoom statt. Wenn du diesen Button klingst, gelangst du dorthin. 

Wenn du zum ersten mal Zoom benutzt, wähle dich bitte 15 Minuten vor der Zeit ein, um dich mit den Einstellungen des Programms vertraut zu machen.

Es funktioniert wegen des größeren Bildschirms am besten auf einem Computer oder Lap-Top, geht aber auch auf Tablet oder Smart-Phone. Um mitzumachen, musst du dich mit Video und Audio einwählen.

Bitte achte darauf, dass du während der Meditation nicht gestört wirst. 

Was?

Zu Beginn des Ganzen treffen wir uns in einem digitalen Gruppenraum. Nach einer Begrüßung gehen die Teilnehmenden in zufällig zusammengestellte Zweiergruppen in unterschiedlich Räume. Wie in einer Meditation alleine geht es darum, in der Gegenwart anzukommen.

Spüren, da bin, mich mit mir selbst verbinden und mit dem großen Ganzen. Das Besondere an der Meditation zu zweit ist, dass es Fragen gibt und ein Gegenüber. Erzählen und Zuhören wechseln sich ab.

Zum Ende kommen alle wieder als Gruppe zu Stille, Gebet und Segen zusammen.

Der konzentrierte Teil der „Meditation mit Gegenüber“ dauert mit Hinführung und Ausklang eine knappe Stunde. Wenn du magst, kannst du danach noch für ein Sharing und Feedback bleiben.

Das Format konzentrierten Zuhörens und nachforschenden Erzählens haben wir bei Simone Anliker, Trainerin für „gewaltfreie Kommunikation“, kennengelernt und betten es hier in einen christlichen Rahmen ein.

Wann

um auf dem Laufenden zu bleiben, bestelle am besten unseren Newsletter unter www.spiritandsoul.org.

Feedback

Die „Meditation mit Gegenüber“ ist ein neues Format, das wir immer weiter verbessern möchten. Deshalb würden wir uns nach der Veranstaltung riesig über Dein Feedback freuen. Dafür haben wir folgenden Fragebogen vorbereitet.

Wo?

Die „Meditation mit Gegenüber“ findet über Zoom statt. Wenn du diesen Button klingst, gelangst du dorthin. 

Wenn du zum ersten mal Zoom benutzt, wähle dich bitte 15 Minuten vor der Zeit ein, um dich mit den Einstellungen des Programms vertraut zu machen.

Es funktioniert wegen des größeren Bildschirms am besten auf einem Computer oder Lap-Top, geht aber auch auf Tablet oder Smart-Phone. Um mitzumachen, musst du dich mit Video und Audio einwählen.

Bitte achte darauf, dass du während der Meditation nicht gestört wirst. 

Was?

Zu Beginn des Ganzen treffen wir uns in einem digitalen Gruppenraum. Nach einer Begrüßung gehen die Teilnehmenden in zufällig zusammengestellte Zweiergruppen in unterschiedlich Räume. Wie in einer Meditation alleine geht es darum, in der Gegenwart anzukommen.

Spüren, da bin, mich mit mir selbst verbinden und mit dem großen Ganzen. Das Besondere an der Meditation zu zweit ist, dass es Fragen gibt und ein Gegenüber. Erzählen und Zuhören wechseln sich ab.

Zum Ende kommen alle wieder als Gruppe zu Stille, Gebet und Segen zusammen.

Der konzentrierte Teil der „Meditation mit Gegenüber“ dauert mit Hinführung und Ausklang eine knappe Stunde. Wenn du magst, kannst du danach noch für ein Sharing und Feedback bleiben.

Das Format konzentrierten Zuhörens und nachforschenden Erzählens haben wir bei Simone Anliker, Trainerin für „gewaltfreie Kommunikation“, kennengelernt und betten es hier in einen christlichen Rahmen ein.

Wann

um auf dem Laufenden zu bleiben, bestelle am besten unseren Newsletter unter www.spiritandsoul.org.

Feedback

Die „Meditation mit Gegenüber“ ist ein neues Format, das wir immer weiter verbessern möchten. Deshalb würden wir uns nach der Veranstaltung riesig über Dein Feedback freuen. Dafür haben wir folgenden Fragebogen vorbereitet.

Das sagen unsere Teilnehmenden:

  • „Ganz herzlichen Dank für diese schöne Begegnung eben. Ich bin noch ganz beseelt.“


    Regine Lang, Wirtschaftsmediatorin aus München

  • Was mir gefallen hat? 
    Das direkte Gespräch mit einem Gegenüber, echter Kontakt. 
     
    Britta Hüttner

Immer auf dem neusten Stand bleiben

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an: